Feuerwehr Gerolstein

Aktion „Heimat • Menschen • Vielfalt = Feuerwehr!“ – Landesfeuerwehrverband tourt in zwölf Wochen durch 36 Städte

Posted by in Aktuelles

Rheinland-Pfalz/ Gerolstein. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz ist auf Tour: von Ende Mai bis August kommt der LFV mit zwei auffällig gestalteten Feuerwehrfahrzeugen in 36 Städte und Orte im Land, um für das Ehrenamt Feuerwehr zu werben. Am Mittwoch, 01.06.2016 zwischen 10 Uhr bis 17 Uhr macht die Tour auch halt in Gerolstein. Besuchen Sie uns in der Hauptstraße auf den Parkplätzen der Volksbank Eifel Mitte eG/ Optik Baumanns. „Wir haben 2013 mit einer dauerhaften Werbung um Nachwuchs in den Feuerwehren begonnen“, so der Präsident des LFV, Frank Hachemer, „und werden mit dieser Zwölf-Wochen-Tour…read more

Ein Brand verändert alles

Posted by in Aktuelles

Kampagne zum Rauchmeldertag am 13. Mai 2016 setzt Eigentümer in den Fokus Berlin, 13. Mai 2016 – Mit einer bundesweiten Kampagne weist die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ am Rauchmeldertag auf die Bedeutung der Rauchmelderpflicht  hin. Rauchmelder sind in den meisten Bundesländern Pflicht, verantwortlich für die Ausstattung sind dabei die Eigentümer. Die Kampagne appelliert daher, dieser Pflicht auch nachzukommen. Denn aktuelle Statistiken belegen: die Mehrzahl der Eigentümer installiert die Rauchmelder erst gegen Ende der Übergangsfristen. Die Rauchmelderpflicht gilt mittlerweile in 14 Bundesländern und ist gesetzlich in der jeweiligen Landesbauordnung  verankert. „Die…read more

PKW in Vollbrand

Posted by in Aktuelles

Am gestrigen Abend bemerkte ein Autofahrer Rauch in seinem Fahrzeug und steuerte einen Parkplatz an. Kurze Zeit später kamen die ersten Flammen aus den Heizungsöffnungen. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der PKW in Vollbrand. Das Feuer wurde mittels Schaum gelöscht, ausgelaufene Betriebsstoffe aufgefangen. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr auch der Rettungsdienst, die Polizei und ein Abschleppunternehmen.

Kaminbrand droht auf Dachstuhl überzugreifen

Posted by in Aktuelles

Am frühen Morgen brannte ein Kamin in der Ortslage Scheuern in voller Ausdehnung. Die Rauchentwicklung war von weitem sichtbar. Es bestand die Gefahr eines Übergreifens auf den Dachstuhl. Das Dachgeschoss war verraucht, so dass ein Arbeiten nur unter Atemschutz möglich war. Aus diesem Grund war der Einsatz mehrerer Feuerwehren notwendig. Weiterhin waren der Rettungsdienst, die SEG Gerolstein, die Polizei und das RWE im Einsatz.